Was bedeutet „Tafel“?

Raik Schloss vom Europagymnasium Wörth half im Rahmen des Sozialunterrichtes am 07.03.2024 als Helfer in der Tafel mit. Er konnte somit „hinter die Kulissen“ der Tafelarbeit blicken, unterstützte die Tafelhelfer tatkräftig beim Vorrichten und während der Tafelausgabe. Ein Erlebnis das ihm sicherlich den Begriff „Tafel“ näher gebracht hat.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gewerbeverein spendet sein Vermögen

Mathilde David, Vors. Tafel Bad Bergzabern, Thomas Kirschenmann, Uschi Bisanz, Vors. Tafel Wörth

Aufgrund der Auflösung des Schaidter Gewerbevereins „Viehstrich“ beschlossen die Mitglieder in der Auflösungsversammlung das vorhandene Vereinsvermögen von 9.000,00€ an drei soziale Einrichtungen zu spenden: Die ALS-Stiftung, die Tafel Bad Bergzabern, die Tafel Wörth. In der Tafel Wörth überreichte der ehemalige Vorsitzende Thomas Kirschenmann den beiden Vorsitzenden der Tafeln Bad Bergzabern und Wörth je einen Scheck über 3.000,00€. Mathilde David und Uschi Bisanz freuten sich über diese überraschende Spende, bedankten sich beim Spender und gaben ihm einen Einblick in die Arbeit der Tafeln.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pfandspendenübergabe

Offizielle Scheckübergabe der Firma Lidl aus der Pfandspendenaktion in Höhe von 15.000 Euro zum Erwerb des neuen Kühlfahrzeuges im Oktober 2023. Die Tafel bedankt sich ganz herzlich bei all den Kunden, die bei Rückgabe ihres Leergutes durch Knopfdruck ihren Pfandbetrag spendeten.

v.l.:

Tafelfahrer Holger Deck, Vorsitzende Uschi Bisanz, Filialleiterin Sandra Jakob, Stellvertreterin Swetlana Schwendich, Veronika Roller, Beauftragte Mitarbeiter und Soziales.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In Memoriam Bernhard Reiß,

Ehrenpräsident des Kreismusikverbandes Germersheim, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Tafel Wörth e.V.

Anlässlich des dritten Jahrestages des Ablebens von Bernhard Reiß fand am 28.01.2024 in der Katholischen Pfarrkirche St. Michael Rheinzabern zu seinen Ehren ein Konzert statt.

Die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Anwesenden genossen ein facettenreiches Programm. Ein Höhepunkt jagte den anderen, die Begeisterung am Ende des Konzertes war überwältigend. Frau Clarissa Reiß bedankte sich in einer kurzen Ansprache für diese wunderbare Ehrung ihres verstorbenen Mannes.

Beteiligt:

  • Blasorchester des Musikvereins Jockgrim, Dirigent Fabian Metz,
  • Verbandsjugendorchester Germersheim, Dirigent Julian Metzger,
  • Verbandsblasorchester Germersheim, Dirigenten Markus Metz und Matthias Wolf.

v.l.: Clarissa Reiß, Matthias Wolf, Uschi Bisanz, Werner Krauß

Bernhard Reiß war immer mit Leib und Seele ein ehrenamtlicher Mitarbeiter bei der Tafel Wörth. Aufgrund eines Aufrufs nach dem Konzert konnte die Tafel Wörth den stattlichen Betrag in Höhe von 1665.00€ an Spenden einnehmen.

Matthias Wolf hat vergangene Woche die Tafelmitarbeiter bei ihrer Arbeit besucht. In Erinnerung an die Spendenaktion entstand das Foto mit Clarissa Reiß, die Bernhards Engagement in der Tafel weiterführt.

Die Tafel bedankt sich ganz herzlich, denkt immer gerne an Bernhard als Einlasszuständigen zusammen mit seinem Freund Helmut Schell zurück.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fasching!

08.02.2024, Tafelausgabe am „Schmutzigen Donnerstag“

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

07.02.2024 Besuch der Fa. mh Service GmbH,

führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen rund um die Computerforensik, Kandel.

v.links: Erika Lojko, Mitarbeiterin, Alexandra Naßhan Marketing-Managerin, Uschi Bisanz, Werner Krauß

So sind wir auf die Tafel gekommen:

  • Seit vielen Jahren spenden wir zur Weihnachtszeit an Organisationen aus unserer Nachbarschaft, die sich für das Wohl von Bedürftigen einsetzen, darunter auch die Tafel.
  • Die Nähe zu unserem Standort ist uns dabei sehr wichtig
  • Unserer Meinung nach leistet die Tafel eine enorm wichtige Arbeit, um sowohl Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen als auch armutsbetroffene Menschen zu unterstützen
  • Wir wollen die Tafelmitarbeiter und vielen Ehrenamtler unterstützen, denn sie sind es, die anpacken und etwas bewegen.
  • Wir schätzen die Gelegenheit, durch unser Engagement etwas Gutes für unsere Region bewirken zu können. 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Riesenerfolg!

Seit Corona wieder der erste Weihnachtsmarkt in Maximiliansau. Trotz Dauerregens, dem schlechtesten Wetter seit der Durchführung des Marktes, ein Riesenerfolg. Die vielen Besucher trotzten dem Wetter,  sorgten dafür, dass alle Stände ausverkauft waren, die Kassen klingelten, der höchste Spendenbetrag aller Zeiten verteilt werden konnte: 4.300,00 €.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergab Herr Jürgen Nelson an die Vertreter der Tafel Wörth und dem Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen den Betrag in Höhe von jeweils 2.150,00 €.

Herzlichen Dank an Alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

24.12.2023

Beim Krippenspiel am hl. Abend in Steinweiler wirken drei Tafelhelfer alljährlich mit, sind fester Bestandteil der Kirchencombo:

Am Schlagzeug Matthias Nortmann, am keyboard Hana Nortmann, an der Gitarre Arrangeur Jörg Stanislawski.

Die Tafelvorsitzende Uschi Bisanz und ihr Ehemann Helge Bisanz genossen diese Aufführung, bewunderten die Kinder, die mit viel Spaß und Ernsthaftigkeit ihren Part im Krippenspiel darboten.

Eine schöne Einstimmung zum Weihnachtsfest.

Ganz links:Matthias Nortmann, Hana Nortmann, Bildmitte: Jörg Stanislawski

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Scheiden tut weh……

eingekreist Faraj Altarsan

Nach langjähriger Tätigkeit in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Kandel verabschiedet die Donnerstags Tafel Gruppe am letzten Ausgabetag im Jahre 2023, der Weihnachtsdonnerstagsausgabe, den Helfer Faraj Altarsan.

Die Tafel dankt für seinen steten Einsatz und Unterstützung.

Das Tafeltrio v.l.: Josef Kiefer, Faraj Altarsan, Saleh Ismael

Werner Krauß, Faraj Altarsan, Uschi Bisanz, Saleh Ismael, Hana Nortmann
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neuburger Kerwe

Uli Jungfer, Uschi Bisanz, Werner Krauß, Arnika Eck

Eine Weihnachtsüberraschung bescherten Uli Jungfer und Arnika Eck der Tafel an der Weihnachtsausgabe am 21.12.2023. Das an der Neuburger Kerwe im Oktober an dem Getränkeausschank aufgestellte Spendensparschwein der SPD erfreute sich großen Zuspruchs durch die Kerwe Besucher. Die gesammelten 200.00€ stockten etliche Mitglieder auf 300.00 Euro auf, die in der Tafel übergeben wurden.

„Wir zollen allen ehrenamtlich tätigen Menschen in Eurer Einrichtung großen Respekt und Anerkennung und sagen ein herzliches Dankeschön für Euren tagtäglichen Einsatz“,  Ausschnitt aus dem Begleitschreiben.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weihnachten im Dorf

Melanie Merten, stellv. Vors. Tafel Wörth Werner Krauß

Seit Jahren wieder ein Weihnachtsmarkt in Wörth, genauer gesagt in Alt-Wörth, initiiert vom Ortsvorsteher Wesper, Melanie Merten und Julian Raab. Da der vorgesehene Weihnachtsmann kurzfristig absagen musste, sprang der Tafelweihnachtsmann selbstverständlich ein. Er verteilte Geschenke an die Kinder, beantworte viele Fragen, stand geduldig als Fotomodell zur Verfügung

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alle Jahre wieder!

 

 

Weihnachtsmann Werner Krauß, stellv. Vorsitzender Tafel Wörth

Auch 2023 kam der Weihnachtsmann wieder zu den Tafelkindern in die Tafel mit Überraschungspaketen für jedes Kind. Unterstützt wurde er dabei vom Claudia Kästle vom Mehrgenerationenhaus Wörth und deren Ehemann Fredi. Das schlechte Wetter und der Umstand dass noch keine Schulferien waren war die Ursache dafür, dass viele Tafelkinder nicht persönlich kamen, die Eltern ihre Päckchen in Empfang nahmen.

Nicht nur die Kleinen freuten sich über den Weihnachtsmann, sondern auch die Großen und die Tafelhelfer

Katharina, Werner Krauß, Viktor

Bärbel Hilpert, Werner Krauß, Renate König

Damit der Weihnachtsmann auch genügend Päckchen für die Tafelkinder zum Verschenken hatte, rief Daimler Truck wieder seine Mitarbeiter auf, solche zu packen und zur Verfügung zu stellen. Zwei Tafelvorständen wurden die Pakete von zwei netten  Mitarbeiterinnen von Daimler Truck zum Einladen in das Tafelfahrzeug übergeben.

Vielen Dank im Namen der Tafel und der Tafelkinder an Daimler Truck und alle Mitarbeiter.

Mitarbeiterinnen Daimler Truck
Schriftführer Markus Schneider, stellv. Vors. Werner Krauß
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einen Tag lang Tafelhelfer

 

 

Maik Wünstel, Bürgermeister Erlenbach

Am letzten Ausgabetag der Tafel vor Weihnachten unterstützte der Ortsbürgermeister der Gemeine Erlenbach, Maik Wünstel, das Tafelteam. Er war sich keiner Arbeit zu schade, griff überall beherzt zu, putze, sortierte, entsorgte, räumte ein. Auch die Lebensmittelausgabe erledigte er mit Bravour.

v.l.: Nikolaus Werner Krauß, Uschi Bisanz, Maik Wünstel

Tief beeindruckt von dem Erlebten, auch bei der Übergabe der Weihnachtspäckchen an die Tafelkinder durch den Weihnachtsmann dabei gewesen zu sein, verabschiedete er sich von allen Tafelhelfern und der Vorsitzenden und dem stellvertretenden Vorsitzenden der Tafel. Er bedankte sich dafür, dass man ihm die Möglichkeit gegeben hat, die Tafel so näher kennenzulernen. Er würdigte die Leistung aller Tafelhelfer. „Es lohnt sich, die Tafel Wörth e.V. zu unterstützen“, so seine Aussage. Pläne dafür schweben ihm schon vor.

Auf der Internetseite der Ortsgemeinde Erlenbach veröffentlichte Herr Wünstel auch einen ausführlichen Bericht über seinen Tafel Tag.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

von Kindern für Kinder

 

Alle Jahre wieder: Die drei evangelischen Kitas in Wörth sammelten Weihnachtsgeschenke für die Tafelkinder. Gerne holten Uschi Bisanz und der Tafelmitarbeiter Rolf Hagen die Geschenkpäckchen bei den Spendern ab um sich auch persönlich zu bedanken. Alle drei Kitas sammelten auch zu Erntedank Lebensmittel für die Tafel.

            Friedenskindergarten:                                                Louise-Scheppler Kita:                              Johann-Friedrich-Oberlin Kita:  

   Rolf Hagen, Kita-Leiterin Stefanie Mohr                                   Uschi Bisanz, Rolf Hagen, Kerstin Franz,                                     Rolf Hagen, Regine Dirringer.

                                                                                                                             Janine Pfirrmann.

Viele schön eingepackte Weihnachtspäckchen konnten somit an die Tafelkinder vom Weihnachtsmann übergeben  werden.

als Weihnachtsmann: der stellvertretende Vorsitzende der Tafel, Werner Krauß

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ehrenamt stärken – Lebensmittelverteilung fördern – Nachhaltig leben

 

 

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz sprach der Tafel Wörth aus obiger Projektförderung einen Betrag in Höhe von 1000.00 Euro zu. Herr Alexander Schweitzer, Minister für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung im Kabinett Dreyer überbrachte der Tafel Wörth persönlich den Bewilligungsbescheid. Er sprach seine Anerkennung und seinen Dank für die Arbeit aller Tafelhelfer aus

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DM-Aktion

 

 

„Für Weihnachten und jeden Tag“!

Frau Claudia Schwenk, Geschäftsführerin des DM Marktes in Maximiliansau, füllte wieder liebevoll Tüten mit Hygieneartikeln für die Kleinsten der Tafel. Durch  einen ansprechenden Aufbau wurden die Kunden über die Aktion informiert, die Tüten zum Kauf und spenden angeboten.

Die Resonanz war überwältigend. In kürzester Zeit waren alle Tüten verkauft.

Joachim Haas und die stellvertr. Geschäftsführerin DM Markt

Begeistert packte ein  Tafelhelfer zusammen mit der stellvertr. Geschäftsführerin des DM Marktes die Tüten in Tafelkisten zum Abtransport in die Tafel.

Vielen Dank an alle DM Kunden, die diesen Erfolg ermöglichten.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stellvertr. Vors. Werner Krauß, Claudia Frey, Vors. Uschi Bisanz

Weihnachtsbesuch in der Tafel von Frau Claudia Frey und Herrn Jochen Frey von der Firma Frey Küchenzentrum-Innenausbau GmbH 76870 Kandel. Sie kamen nicht mit leeren Händen, sondern übergaben einen Scheck in Höhe von 1.000,00€.

Die Tafelvertreter sprachen ihren großen Dank für die alljährliche Treue der Firma Frey der Tafel gegenüber aus.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hab‘ mein Wagen vollgeladen…………

 

 

René La Fontaine, Uschi Bisanz

….aber nicht mit alten Weibsen, nein: mit hochwertigen Kosmetikprodukten für die Körperpflege der Firma Dermia Comfort, Jockgrim.

Gerade rechtzeitig zu Weihnachten.

Vielen Dank.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alle Jahre wieder!

 

 

Auch 2023 startete die medizinische Fachangestellte Ina Kohl von der Asklepios Klinik in Kandel wieder die Weihnachtsgrußkartenaktion für die Tafelkinder. Pünktlich in der Weihnachtsausgabewoche überbrachte sie 104 mit 5 Euro gefüllte Karten. Mit einem zusätzlichen süßen Gruß wurden sie an die Tafelkinder ausgehändigt.

Vielen Dank an Frau Kohl dafür, dass sie immer wieder die Angestellten der Asklepios Klinik motiviert, die von ihr ausgelegten Grußkarten zu befüllen und mit einem schönen Spruch zu versehen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Europagymnasium Wörth

 

 

Die Schülervertretung des Gymnasiums baten die Schülerinnen und Schüler Weihnachtspäckchen für die Tafel zu organisieren. Federführend: Cevin Campane, Charlotte Lässig und Amelie Reichert.

Der Tafelmitarbeiter Martin Ferch nahm die schön gepackten Päckchen mit großer Freude entgegen.

Vielen Dank für diese alljährliche Aktion.

Martin Ferch und eine Schüerin der Schülervertretung

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weihnachtsgeschenk für Tafelhelfer

 

 

Eine ukrainische Tafelberechtigte überraschte die Mittwochs-Ausgabe-Truppe. Für jeden Helfer hatte sie einen Lebkuchenengel gebacken.

Ein Dankeschön für die Hilfe die sie von der Tafel bekommt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Regionale Bienenproduktion

 

v.l.: Uschi Bisanz, Reiner Huber, Brigitte Huber

Eine außergewöhnliche Spende. Über 220 Gläser Honig aus der eigenen Imkerei der Ehegatten Huber aus Rülzheim in der Adventszeit konnte sich die Vorsitzende der Tafel, stellvertretend für alle Helfer und Tafelberechtigte freuen, was sie den Spendern gegenüber auch zum Ausdruck brachte.

„Es hat uns gefreut Ihnen helfen zu dürfen“, so die Ehegatten Huber.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pfandbon- und Tütenaktion

 

„Jetzt Pfandbons spenden und Gutes tun“ . Dieser Hinweis an der Leergutrückgabe des Rewe Marktes Esswein in Hagenbach brachte der Tafel Wörth den stattlichen Betrag in Höhe von 1.300,00€. „Ein tolles Ergebnis das beweist, dass unsere Kundschaft auch in schlechten Zeiten bereit ist zu helfen“, so Herr Klaus Esswein stolz.

v.l.: Klaus Esswein, Karl-Heinz Hasselwander, Hermann Scherrer, Peter Kary

Aufgrund der alljährlichen bundesweiten REWE Fünf-Euro-Tütenaktion, an der sich die beiden Rewe Märkte im Bereich der Tafel Wörth: Hagenbach und Rheinzabern wieder selbstverständlich beteiligten, übergab Herr Klaus Esswein von der REWE OHG Hagenbach den „Hamsterern der Tafel 1 Palette Lebensmittel.

Vielen Dank an beide REWE Märkte und großen Dank auch an die Tafelmitarbeiterinnen, die vor Ort bei Rewe Hagenbach die Kunden auf die Tütenaktion hinwiesen, somit einen großen Anteil an dem Erfolg haben.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Statt Weihnachtstüten Spende an gemeinnützige Organisationen

 

Jedes Jahr erhielt die Belegschaft der Firma TE Connectivity Germany GmbH – Werk Speyer in der Weihnachtszeit eine gefüllte Tüte mit Süßigkeiten u.a. Die Belegschaft unterbreitete  dem Betriebsrat den Vorschlag auf die Tüten gerne zu verzichten, die Kosten dafür lieber an soziale Einrichtungen zu spenden. Die Firmenleitung akzeptierte diesen Vorschlag und verdoppelte sogar den Kostenaufwand. Die Belegschaft benennt soziale Einrichtungen. Aufgrund des Vorschlages eines Mitarbeiters aus der sich in Wörth befindlichen Niederlassung, einem großen Lager der Firma TE, konnten Uschi Bisanz und Werner Krauß im Werk Speyer für die Tafel einen Scheck über 4000,00€ zusammen mit weiteren Vertretern von sozialen Einrichtungen entgegennehmen.

in der Bildmitte: Uschi Bisanz, Betriebsratsvorsitzender Wolfgang Zöller, Werner Krauß

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

was so alles liegenbleibt.....

 

Alle Jahre wieder holt die Tafel im Europa-Gymnasium Wörth verlorene, vergessene, liegengebliebene Kleidung, Turnschuhe, Taschen, Trinkflaschen u.a., was ein Jahr lang im speziell eingerichteten Raum im Keller der Schule eingelagert wird, ab. Zuständig ist wieder die Umwelt AG unter Leitung des Herrn Oliver Löscher.

Die Schülerinnen und Schüler sind immer mit viel Engagement dabei.

Hut ab!

Schüler der Umwelt AG, Werner Krauß, Oliver Löscher

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pfandflaschenaktion

 

v.l.: Direktor Holger Hauptmann, Uschi Bisanz, Oliver Lösch

Die Umwelt AG des Europagymnasium Wörth fertigte in Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationenhaus Wörth eine Pfandflaschenbox im „Minion“ Design, entworfen von dem gebildeten Kreativteam der Umwelt AG. Die feierlich mit dem Schuldirektor Holger Hauptmann eingeweihte gelb-blaue Box dient zur Entsorgung der Pfandflaschen- und dosen der Schülerinnen und Schüler.

Alle paar Monate wurde das Pfand in einem Supermarkt eingelöst. Nach einem dreiviertel Jahr kam somit der Betrag in Höhe von 110.00€ zusammen. Stolz übergaben Schülerinnen und Schüler Uschi Bisanz für die Tafel Wörth einen Scheck über diesen stattlichen Betrag. Die Erlöse aus der Pfandboxenaktion sollen immer an soziale Einrichtungen gehen.

Eine super Aktion die hier ins Leben gerufen wurde.

Vielen Dank dafür.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

St. Martinsfest im Bürgerpark Wörth am 10.11.2023

 

Wie auch im letzten Jahr war  die Tafel Wörth mit einem Glühwein- und Kinderpunschausschank beim Fest präsent. Zusätzlich gab es für die kleinen und großen Kinder Schaumküsse und Waffeln gratis.

Alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hermann-Quack Kita Kinder teilen wie St. Martin

 

v.l. Peter Wolters, Philipp Ritzmann, Agnes Zajkowski

Im Rahmen einer St.Martinsfeier der katholischen Kindertagesstätte Hermann-Quack in Wörth-Maximiliansau übergaben der Kindergartenleiter und dessen Stellvertreterin an die Tafelmitarbeiter Markus Schneider und Peter Wolters die von den Kita-Kindern gesammelten Lebensmittel.

Vielen Dank dass wir an der schönen Feier teilnehmen durften und dass Ihr mit den Tafelkindern geteilt habt.

von allen abgebildeten Personen liegt das Einverständnis vor

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Menschen brauchen Menschen

 

Unter dem Motto „Menschen brauchen Menschen haben wir die ersten „Helfertage“ in Zusammenarbeit mit der Tafel Wörth organisiert

Bei der Aktion lag mir am Herzen, vor Augen zu führen, wie nah „Arm und reich“ in Wörth beieinander leben und wie wertvoll ehrenamtliches Engagement ist. Vielen Dank an die sechs tollen, jungen Männer, dass ihr bei der Aktion sofort dabei wart und auch den ganzen Tag motiviert durchgehalten habt! Das ist nicht selbstverständlich.

Anschließend hatten wir bei Pizza und Getränken noch eine Gesprächsrunde in meiner regionalen Geschäftstelle, um Fazit zu ziehen und das Erlebte im Team zu verarbeiten. Danke auch hier für eure Offenheit, auch das ist nicht selbstverständlich. Ihr habt einen ganzen Tag eurer Herbstferien investiert und damit ein gutes Werk getan. #Ehrenamt ist so wichtig, denn ohne #Ehrenamtliche sähe es in Deutschland ziemlich mau aus.

Für die Helfer der Aktion war es „nur“ ein Tag, für die dauerhaft Engagierten bei der Tafel ein sich wöchentlich wiederholender „Alltag“, der jede Woche neue #Herausforderungen und natürlich auch Kontakt mit #Schicksalen bringt.

Frau Bisanz und ihr Team pflegen einen tollen Umgang miteinander und nichts kann ihnen ihre gute Laune verderben. Wer sich nun angesteckt fühlt, darf sich gerne melden, die Tafel Wörth ist für weitere Helfer immer dankbar.

Melanie Merten

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neues Kühlfahrzeug

 

Die immer öfters ausfallende Kühlung des alten Ford Transit, die ständig entstehenden und immer höher steigenden Reparaturkosten, die Einhaltung der Kühlkette bei Wareneinholung begründen die zwingend notwendige Anschaffung eines neuen Kühlfahrzeuges.

Mit dem Autohaus Bohlender, Kandel, fand man einen kompetenten Partner, der mit Rat und Tat zur Seite stand, künftig hier auch Wartung und Service in allen Bereichen übernimmt.

v.l. Maximilian Horenkamp, Markus Schneider, Uschi Bisanz, Anja Horenkamp, Werner Krauß

Dank spendenbereiter Sponsoren war die Finanzierung schnell gesichert. Am 14.10.2023 erfolgte die Übergabe im Beisein von Sponsoren und unserem Fahrer- und Hamsterer-Team im Autohaus Bohlender.

Vielen Dank an den Lions-Club Wörth-Kandel, die Sparkasse Südpfalz und die VR-Bank Südpfalz für ihre Unterstützung.

gemeinsam sind wir stark

v.l. Till Derenbach, Richard Peters, Stefan Jäger, Werner Krauß, Uschi Bisanz, Christian Bauchhenß, Jürgen Heintz

Ein kleiner Umtrunk rundete die Übergabe ab

von allen abgebildeten Personen liegt das Einverständnis vor

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erntedank

 

Auch 2023 beteiligten sich wieder die  Kirchengemeinden sowie viele Kindertagesstätten im Einzugsbereich der Tafel Wörth an Sammelaktionen zu Gunsten der Tafel Wörth. Man rief zu Lebensmittelspenden auf oder zur Kollektenspende in Gottesdiensten.

Die Tafel Wörth bedankt sich hierfür ausdrücklich bei allen Durchführenden und vor allem auch bei der Bevölkerung, die großzügig diese Aktionen unterstützte.

Eine kleine Abordnung der Kita Abtswald Wörth besuchte die Tafel mit einem Bollerwagen voller Lebensmittel, begleitet von Frau Nathalie Frick und einer  Kollegin. Stolz packten die Kinder die mitgebrachten Lebensmittel in grüne Kisten bevor sie wieder den Rückweg antraten.

Der Gemeindepastor Carsten Perl fuhr nicht mit einem Bollerwagen vor, sondern mit seinem Pkw. Er brachte die von den Mitgliedern der evangelischen Christusgemeinde Kandel-Minderslachen: www.ecg-kandel.de gesammelten Gaben für die Tafel. Gerne unterstützte man ihn beim Auspacken.

von allen abgebildeten Personen liegt das Einverständnis vor

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stellvertretend für alle Kita Kinder händigte Alexander Heintz den Tafelvertretern die gesammelten Lebensmittel der Kita Bienennest stolz aus. Uschi Bisanz und Werner Krauß freuten sich sichtlich darüber. Vielen Dank.

v.l. Uschi Bisanz, Julia Heil, Anke Göbel, Werner Krauß, davor stehend Alexander Heintz

von allen abgebildeten Personen liegt das Einverständnis vor

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Interkulturelle Woche in Wörth

 

Auftaktveranstaltung der Interkulturellen Woche in Wörth am 24.09.2023.

Die Tafel Wörth bot Käsespätzle an.

Das Tafelteam v.l.: Irmgard Schellenberger, Brigitte Höhl, Brigitte Fuhr

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Helfergrillfest

 

Am 26.08.2023 war es wieder soweit: Das alljährlich  beliebte Tafelhelfergrillfest!

Vorstandsmitglieder Karsten Gawel und Werner Krauß ließen es sich nicht nehmen die zahlreich erschienen Helfer mit ihren Grillkünsten zu verwöhnen.

 

Karsten Gawel, Werner Krauß

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Alle Jahre wieder“

 

Auch 2023 war die Tafel mit einem Info-Stand auf der Maximiliansauer Kerwe vertreten. Bereit, auf Fragen rund um die Tafel Rede und Antwort zu stehen.

Werner Krauß, Uschi Bisanz

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„All Sports Sammelaktion“

 

Frau Melanie Merten, Deutsche Vermögensberatung Wörth, rief in Zusammenarbeit mit der Basketballabteilung des TV Wörth zu Gunsten der Tafelkinder im Alter von 6 bis 17 Jahren auf ausschließlich gut erhaltene Sportkleidung und Sportschuhe zum Schulanfang am 11. Und 12.08.2023 bei ihr abzugeben. Kaffee und Kuchen wurden gegen eine kleine Spende an beiden Tagen angeboten. Der Erfolg war überwältigend. Mehrere Kartons voll toller Trikots und Schuhe brachten Melanie Merten und Patrick Becht, Trainer der 2. Basketball-Mannschaft Wörth am 16.08.2023 zur Tafel sowie 50.00€ aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf.

Viele strahlende Tafelkinderaugen werden Frau Melanie Merten für diese super Idee danken.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verstärkung für die Fahrradwerkstatt!

 

8 Fahrräder stellte die Firma Killer-Rad, 76744 Wörth-Maximiliansau, aus "Inzahlungnahme" gebrauchter Fahrräder beim Erwerb eines neuen Rades der Tafel zur Verfügung. Der stellvertretende Vorsitzende Werner Krauß und der Tafelhelfer Saleh Ismail übernahmen diese gerne von Herrn Thomas Killer. Die  Versorgung Tafelbedürftiger mit Fahrrädern nach technischer Überprüfung und eventuell erforderlicher Reparatur ist somit wieder ein Stück weit gesichert.

Vielen Dank dafür.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Glücksbringer

6 „Glücksbringer“ der AWO, Arbeiterwohlfahrt,  Ortsverein Maximiliansau, übergaben der Vorsitzenden der Tafel Uschi Bisanz und dem stellvertretenden Vorsitzenden Werner Krauß unter Leitung des Vorsitzenden Jürgen Nelson die stattliche Summe von 1.000,00€.

Uschi Bisanz versicherte bei einem Rundgang durch die Tafel dass diese Spende zur Deckung der sich stark erhöhten Unterhaltskosten mit verwandt wird. Auch bedankte sie sich für die Spendentreue der AWO bei allen Beteiligten.

Einwilligung zur Veröffentlichung liegt vor
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------